Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Viele Menschen wünschen sich nicht nur eine Linderung ihrer Nöte, sondern auch ein tieferes Verstehen. Dafür eignet sich die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie besonders gut. Die Tiefenpsychologie befasst sich mit unerwünschten Verhaltensweisen und Empfindungen, welche aus dem Unbewussten entspringen und wenig beeinflussbar scheinen. Die Wurzeln dieser psychischen Phänomene gehen manchmal komplizierte Wege und sind nicht immer leicht erkennbar. In der Tiefenpsychologie spricht man dann von einem innerseelischen Konflikt. In der psychotherapeutischen Arbeit geht es um Bewusstwerdung der zugrunde liegenden Themen. Die daraus entstehende emotionale Entspannung bewirkt eine positive Veränderung der Gefühlswelt und Handlungsweisen. Kinder und Jugendliche sind meist offen für diese emotionale Herangehensweise und befassen sich gerne mit den fantasievollen Bildern aus der inneren Welt. Neu gewonnene innere Strukturen und damit verbundene emotionale Sicherheiten fühlen sich gut an. Folglich entwickelt das Kind mit Freude aus sich heraus andere Strategien. Es geht mit den Beziehungen und den Anforderungen des Alltags leichter und entspannter um. Selbst kleine Kinder können mittels spielerischer Szenen und kindgerechter Gespräche viel begreifen und umsetzen.

Katathym Imaginative Psychotherapie - KIP

Die KIP ist eine in den Psychotherapierichtlinien verankerte Methode der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Hierbei handelt es sich um eine Tagtraumtechnik, die auf Symbolebene Interpretationen zulässt. Es werden die Gefühle angesprochen, welche die menschlichen Sinne einbezogen. Im Tagtraum kann sich das Kind neu erfahren und andere Handlungen probieren. Dies wirkt derart tief und beindruckend, dass oft schon nach wenigen Sitzungen Teile davon in den Alltag übertragen werden. Diese Methode ist schonend und spricht (nicht nur) Kinder und Jugendliche an, da diese gerne kreativ und fantasievoll agieren.

Home           Jugend           Therapie           Über mich           Kontakt

Über den Tellerrand hinaus

Die tiefenpsychologische Psychotherapie bedient sich eines breit gefächerten Spektrums anderer Therapieformen und stellt immer wieder einen Bezug zu aktuellen Themen dar. Weiterbildungen und eine regelmäßige Teilnahme an Qualitätszirkeln sind mir eine Herzensangelegenheit.

Prozess- und  Embodymentfokussierte Psychotherapie - PEP 

Dieser Methode liegt der Gedanke zugrunde, dass Gefühle sehr viel mit Körperwahrnehmungen zu tun haben. Dabei beklopft man bestimmte Akupunkturpunkte und spricht dabei einfache Sätze der Selbstakzeptanz aus. PEP ist leicht zu erlernen und hilft bei Stress, Ängsten, Leistungsdruck, Hilflosigkeit und anderen unangenehmen Gefühlszuständen. Der Bezug zu sich selbst und die damit verbundene Selbstannahme bewirkt erfahrungsgemäß bessere Beziehungen zu anderen.

Hypnose

Mit der Hypnose wird ein Zustand tiefer Entspannung eingeleitet. Die hypnotische Trance ist vergleichbar mit der Einschlafphase und setzt auf die Selbstheilungskräfte des Menschen. Im nahen Kontakt mit der Seele wird versucht, direkt auf die Gedanken, das Verhalten und das Erleben Einfluss zu nehmen.

Die Rolle der Eltern

In der Regel sind die Eltern und manchmal auch andere Bezugspersonen die wichtigsten Menschen im Leben eines Kindes. Sie werden so gut es geht mit in den psychotherapeutischen Prozess einbezogen und lernen die Entwicklungsprozesse des Kindes verstehen. Das Kind fühlt sich unterstützt und die Beziehungen werden gestärkt.

Lebensberatung und Coaching

Ein junger Manager kam kürzlich zu mir und hat es auf den Punkt gebracht: 

„Alles fängt doch in der Kindheit an. Und da sind Sie ja die Spezialistin.“

 

Es fängt nicht immer alles ausschließlich in der Kindheit an. Aber viele Konflikte haben ihren Auftakt aus alten persönlichen Erfahrungen heraus, die bei uns oder bei unserem Gegenüber liegen können und sich wechselseitig negativ bewirken und stabil halten.

Dies zu entschlüsseln und seine eigenen Anteile anzunehmen, bringt Erleichterung und Veränderung im Umgang mit Krisen im persönlich emotionalen Bereich, innerhalb des Familiensystems und am Arbeitsplatz mit sich.

 

Gerne können Sie sich als Privatzahler in solchen Fällen an mich wenden.

ADHS, ADS, Alpträume, Angst, Angststörung, Anpassungsstörung, Belastung, Beziehung, Bindung, Bloherfelde, Bümmerstede, Coaching, Depression, Essstörung, Etzhorn, Eversten, Gesprächstherapie, Hypnose, Jugend, Kinder, Konzentration, Krise, Lebensberatung, Migräne, Motivation, Niedersachsen, Ofenerdiek, Oldenburg, Panik, Persönlichkeitsentwicklung, Psychologe, Psychotherapie, Psychotherapeutin, Psychosomatik, Scheidung, Schlafstörung, Schulverweigerung, Selbstverletzung, Spieltherapie, Therapeut, Therapie, Tiefenpsychologie, Trauma, Trennungsangst, Verhaltenstherapie, Zwänge